Pfingstsportfest - The Berlin Meeting - Sa/So 08./09. Juni 2019

Bereits 2016 und 2017 fand das große Pfingstsportfest "The Berlin Meeting" in Berlin statt.

Im Jahr 2018 mussten wir leider pausieren, weil die Bahn saniert wurde.

2019 geht es zu Pfingsten wieder rund im Stadion Lichterfelde.

AusschreibungZeitplan SamstagZeitplan SonntagMelden (ladv.de)


 

Lisa Marie Kwayle sprintet an die Spitze der DLV Bestenliste

veröffentlicht: Montag, 10.06.2019 - 14:40 Uhr

Beim Pfingstsportfest THE BERLIN MEETING setzt sich Lisa Marie Kwayie in einem Rekordlauf von 23,22 Sekunden bei einem Gegenwind von -0,8 m/s an die Spitze der DLV Bestenliste und entthront die führende Sophie Junk (LG Rhein Wied), die bilsang mit 23,45 Sekunden führte. Mit der Zeit von Kwayie erfüllt sie gleichzeitig die Norm für die Universiade im Juli in Neapel/Italien.
 
Darüber hinaus gab es viele gute Leistungen bei den über 650 teilnehmenden Athletinnen und Athleten.

Foto und Text: Karl-Heinz Flucke


 

Gesamtergebnis online

veröffentlicht: Montag, 10.06.2019 - 13:40 Uhr

Gesamtergebnis


 

Ergebnisse vom 1. Tag online

veröffentlicht: Samstag, 08.06.2019 - 18:20 Uhr

Ergebnisse Tag 1


 

Letzte Informationen zum Pfingstsportfest

veröffentlicht: Freitag, 07.06.2019 - 09:52 Uhr

Liebe Teilnehmer und Betreuer,

hiermit die letzten Informationen auf einem Blick:

Live Results - https://tbm.tusli.de/live

Zeitplan

Teilnehmerliste

Athleteninformation

Anlagenplan

Sprunghöhen


 

Athleten möchten beim THE BERLIN MEETING ihre Normen erfüllen

veröffentlicht: Samstag, 08.06.2019 - 07:10 Uhr

Zur dritten Auflage des Berliner Pfingstsportfestes am Samstag und Sonntag in Lichterfelde haben rund 650 Athleten und Athletinnen ihre Meldung abgeben und hoffen auf ideale Bedingungen auf der blauen Bahn.

Lokalmatadoren Lisa Marie Kwayie von den Neuköllner Sportfreunden möchte die Quali für die Weltmeisterschaft der Studenten in Italien über 200 Meter gerne erfüllen. Derzeit liegt Ihre Jahresbestleistung bei 23,70 Sekunden.

Im Weitsprung der weiblichen Jugend U20 ist dieser Wettbewerb als DLV Qualifikationswettkampf ausgeschrieben. Lea-Jasmin Rieke vom Mitteldeutschen SC ist in diesem Jahr bereits 6,35 Meter in Schönebeck gesprungen und hat die Bestleistung mit 6,51 Meter angegeben und rangiert auf Platz 8 der Deutschen Bestenliste der Frauen und in der Altersklasse U20 liegt sie derzeit auf Platz 2 in Deutschland.

Im Feld der Springerinnen der Frauenklasse  ist die Favoritin Merle Homeier vom VfL Bückeburg mit am Start und hat in diesem Jahr bereits 6,45 Metern in Weinheim gesprungen ist und damit die Norm für die Deutschen Meisterschaften gesprungen ist und liegt in der Rangliste des DLV auf Platz 2.

Im Lauf über 400 Meter Hürden der Frauen ist Lena Seifert von der LG Nord Berlin die Favoritin, die bei den Berlin-Brandenburgischen Meisterschaften Mitte Mai bereits 59,83 Sekunden über diese Strecke lief.

Am Samstag wird es für die Dreisprung interessierten Zuschauer einen Leckerbissen geben, wenn die dritte der DLV Bestenliste (13,43 Meter) Maria Purtsa vom LAC Erdgas Chemnitz auf die zweifache Japanische Meisterin Kade Miyasaka, von 2016 und 2017 trifft (Bestleistung  13,48 Meter).

Auf der kurzen Sprintstrecke über 100 Meter trifft der Mannheimer Tom Warmholz (BL: 10,56 Sekunden) auf den Syrer Mohammad Amin Alsalami, der für den LAC Berlin startet (BL: 10,82 Sekunden). Alsalami gilt auch als Favorit für den Weitsprung, der in dieser Saison bereits 7,58 Meter sprang und damit auf Platz 7 in der laufenden Männer Bestenliste liegt, aber für die Deutschen Meisterschaften nicht startberechtigt ist.

Vom Dresdner SC 1889 ist Dominik Wache in der U20 über 100 Meter dabei und eine  Zeit von 10,64 Sekunden Mitte Mai in Dresden gelaufen ist und in dieser Altersgruppe  als Favorit gilt.

Im 100 Meter Lauf der Frauen wird es einen interessanten Kampf zwischen Nele Haillant, (Meldeleistung: 11,81 Sekunden) und Lara Tomsen aus der Hauptstadt vom SC Berlin (Meldeleistung: 11,97 Sekunden) geben. Lisa Marie Kwayie konzentriert sich nur auf die 200 Meter und ist in diesem Jahr bereits bei völliger Windstille in Köln 11,47 Sekunden gelaufen.

Bein männlichen Jugendlichen U18 will sich James Adebola vom OSC Berlin, der in diesem Jahr bereits 10,92 Sekunden über 100 Meter und 21,94 Sekunden über 200 Sekunden gelaufen ist, die Siege nicht streitig machen. Auch über eine Stadionrunde (400 Meter) sind über die Flachstrecke Friedrich Rumpf vom 1. VfL FORTUNA Marzahn (50,08 Sekunden) und über die Hürdenstrecke Jannis  Kühne vom RSV Mellensee 08 (56,86 Sekunden) die Favoriten.

Ein weiteres Berliner Talent ist Julian Molkenthin vom SC Berlin der mit 7,25 Meter im Weitsprung gemeldet ist und seine Mitkonkurrenten nicht befürchten muss.

Großes Interesse herrscht bei den Aktiven in den Jugendklassen, die noch um die Normerfüllung für die Norddeutschen Jugendmeisterschaften U20 und U16 in Hamburg und Deutschen Jugendmeisterschaften in Ulm, Mitte Juli kämpfen.

Beginn der Veranstaltung ist am Samstag um 11:00 Uhr und Sonntag um 10:00 Uhr. Am Abend des ersten Tages erwartet die Teilnehmer im Rahmen der Steglitzer Festwoche noch ein brillantes Feuerwerk. Ein Grund mehr bei dieser Veranstaltung mit dabei zu sein.

Wer die Veranstaltung zeitnah erleben möchte, kann sich auch über die Homepage des Veranstalters www.tbm.tusli.de im Liveticker die erzielten Resultate anschauen.

Zur dritten Auflage gibt es für die Sieger wieder die Frösche als Andenken.


 

Japanische Meisterin im Dreisprung startet beim „THE BERLIN MEETING“

veröffentlicht: Donnerstag, 06.06.2019 - 07:30 Uhr

Ein interessantes Starterfeld wird am Samstag beim Dreisprung erwartet. Von den Meldungen führt die 26jährige japanische Meisterin 2016 und 2017  Kade Miyasaka, das  Feld mit einer Weite von 13,48 Meter (2017 Osaka) an. Sie trainiert derzeit in der Dreispringer Hochburg beim LAC Erdgas Chemnitz und bringt Maria Purtsz, die im Januar mit 13,26 Meter in die Saison gestartet ist mit und hat erst am Wochenende ihre gute Form beim Sportfest mit 13,43 Meter in Garbsen unterstrichen.

Mit von der Partie ist die bereits im Seniorenbereich startende Springerin und Weltmeisterin 2019 in der Halle in Torun/Polen und Freiluft-Europameistern 2018 in Aarhus/Dänemark Sandra Kramer vom LAC Berlin, die mit 13,08 Metern gemeldet hat. Auch Stefanie Kuhl, SC Potsdam wird mit ihrer Bestleistung von exakt 13,00 Metern.

Insgesamt sind bei dem Veranstalter über 1.200 Meldungen von 80 Vereinen für diese zwei-Tages-Veranstaltung abgegeben worden.


 

Lisa-Marie Kwayie startet in Berlin beim Berliner Pfingstsportfest „THE BERLIN MEETING“

veröffentlicht: Dienstag, 04.06.2019 - 07:16 Uhr

Die für die Neuköllner Sportfreunde (NSF) startende Lisa-Marie Kwayie (Jahrgang 1996)  hat ihre Startzusage für das Sportfest der LG Süd Berlin, an dem über 1.200 Meldungen dem Veranstalter vorliegen, gegeben.

Bronze hatte Lisa-Marie erst Anfang Mai in Yokohama/Japan bei den World Relays über 4 x 100 m mit der Deutschen Staffel (Alexandra Burghardt (SV Wacker Burghausen),  Gina Lückenkemper (SCC Berlin) und Rebekka Haase (Sprintteam Wetzlar) in 43,68 Sekunden geholt.

Nach einer kurzen Erholungspause trat sie bereits am Himmelfahrtstag bei den adh-Meisterschaften, die Deutsche Meisterschaft der Studentinnen und Studenten in Köln über 100 m und 200 m an und gewann beide Rennen in 11,47 Sekunden als auch in 23,70 Sekunden.

Ihr großes Ziel ist es bei der Universiade, der sogenannte Studenten-Weltmeisterschaft, die vom 4. Bis 14. Juli in Neapel (Italien) stattfindet, mit dabei zu sein. Dort gibt es auch zusätzlich Punkte für die Weltrangliste.

Bis Mitte Juni ist dafür die Norm zu erbringen und auf der schnellen, blauen Bahn, die sie von früheren Regionalmeisterschaften in Berlin kennt, sollte es ihr gelingen ihre bisherige Hallenbestzeit (23,62 Sekunden) vom Februar 2017 zu verbessern und die Norm zu erfüllen.


 

Meldeschluß 03. Juni naht

veröffentlicht: Sonntag, 02.06.2019 - 08:16 Uhr

Es sind nur noch wenige Tage, dass Online-Meldungen für die 3. Auflage des internationalen Pfingstsportfest „THE BERLIN MEETING“ angenommen werden.

Am Montag dieser Woche lagen uns bereits über 500 Meldungen vor und weitere werden in den nächsten Tagen erwartet.

Dem Wunsch von verschiedenen Vereinen, die 300 m-Hürden-Strecke für die weibliche Jugend W15 und männliche Jugend M15 mit ins Programm aufzunehmen sind wir nachgekommen. Diese Läufe werden nach den 400 m-Hürdenläufen durchgeführt und werden im finalen Zeitplan berücksichtigt.

Ebenfalls mit aufgenommen haben wir die 60m Hürden der männlichen und weiblichen U14, die wahrscheinlich nach den 80m Hürden der U16 stattfinden. Die genaue zeitliche Einteilung wird nach dem Meldeschluss veröffentlicht.


 

Teilnehmer für die Junioren-Europameisterschaften am 18./21.07.2019 in Boras/Schweden starten in Berlin

veröffentlicht: Sonntag, 07.04.2019 - 08:16 Uhr

Die DLV Disziplintrainerin und leitende Berliner Landestrainerin Annett Stein hat ihre Nachwuchsspringerinnen der U20 zum 9. Juni zum Pfingstsportfest der LG Süd Berlin „THE BERLIN MEETING“ eingeladen, um die inzwischen auf 6,25 Meter heraufgesetzte Norm für die weibliche Jugend zu erbringen.

Bereits am Samstag, den 8. Juni sind die U18 Springerinnen an der Reihe, die in der Vergangenheit im Stadion Lichterfelde gute Erfolge erzielen konnten.

Beim Pfingstsportfest 2017 gelang Lea Jasmin Riecke (weibliche Jugend U18) vom Mitteldeutschen SC mit einem Sprung die Qualifikationsleistung für die Weltmeisterschaften der U18 in Nairobi und ein Jahr später wurde sie sogar Juniorenweltmeisterin in der Altersklasse U20. Auch Reinaldo Soares Neto (MJ U18) erfüllte beim „THE BERLIN MEETING“ im Weitsprung mit 7,12 m die Norm.

Und in 2016 wurde die vom DLV vorgegebenen Qualifikationsleistung von 6,00 m im Weitsprung für die weibliche Jugend U18 gleich von zwei Athletinnen übertroffen. Siegerin Merle Homeier (LG Weserbergland) sprang bereits im Vorkampf 6,09 m und die zweite im Wettbewerb Antonia Kohl (SV Halle) begann mit starken 6,04 m im ersten Versuch und setzte im letzten Versuch mit 6,07 m ein weiteres Ausrufezeichen.


 

The Berlin Meeting am Sa/So 08./09. Juni 2019

veröffentlicht: Samstag, 03.11.2018 - 15:35 Uhr

Hallo liebe Freunde der Leichtathletik,

im Jahr 2019 gibt es wieder das Pfingstsportfest im frisch sanierten Stadion Lichterfede. Bereits im Jahr 2018 konnte die neue und schnelle Bahn bei den Norddeutschen Meisterschaften U16/U20 getestet werden und wurde für sehr gut empfunden.

Wir informieren euch hier weiterhin über die aktuellen Planungen des Pfingstsportfest und freuen uns über euer Kommen.

Eurer Orga-Team der LG Süd Berlin

Stadion Lichterfelde mit vielen Zuschauern

Start im Stadion Lichterfelde

Das frisch sanierte Stadion Lichterfelde.
(c) Fotos: Karl-Heinz Flucke

Kontakt

TuS Lichterfelde / LG Süd Berlin
Krahmerstraße 15
12207 Berlin

Impressum

karl-heinz.flucke@la.tusli.de
030 / 745 52 71
0172 / 823 823 4